EN FR
Header Image

Newsroom

Flexpack

03
JAN

Packservice Gruppe erhält Zuwachs

Packservice hat Zuwachs bekommen. Mit der FPS Flexpack GmbH vergrößern wir nicht nur unsere Unternehmensgruppe, sondern auch unser Produktportfolio. Die neue FPS Flexpack GmbH steht unter der operativen Leitung von Oliver Fischer und Tobias Kärst. Ab sofort werden bei Flexpack maßgeschneiderte und umweltfreundliche Verpackungslösungen produziert. Alle Infos unter: www.flexpack.de

Packservice hat Zuwachs bekommen. Mit der FPS Flexpack GmbH vergrößern wir nicht nur unsere Unternehmensgruppe, sondern auch unser Produktportfolio. Die neue FPS Flexpack GmbH steht unter der operativen Leitung von Oliver Fischer und Tobias Kärst. Ab sofort werden bei Flexpack maßgeschneiderte und umweltfreundliche Verpackungslösungen produziert. Aus Wellpappbögen entstehen Versandverpackungen, Faltkartons und sonstige Umverpackungen aller Art. Darüber hinaus vertreibt Flexpack Verpackungsmaterialien zum Verschließen, Schützen und Polstern. Hierzu gehören beispielweise Klebebänder, Füllmaterialien und Strechfolie. Am 01. Dezember 2017 haben wir die neuen Räumlichkeiten in der Lochfeldstraße in Rastatt bezogen. Der Standort in Rastatt ist ein echter Glücksgriff, denn dort können Administration und Produktion unter einem Dach abgewickelt werden. Besonders hervorzuheben ist auch die gute Verkehrsanbindung, nur wenige Minuten von der Autobahn A5 entfernt. So kommen Ihre Verpackungslösungen noch schneller ans Ziel.

Alle Informationen zu Flexpack finden Sie auf der Internetseite www.flexpack.de

 

 

mehr erfahren >> zurück >>
Adventskalender_Packservice

20
NOV

Weihnachtsstimmung am Point of Sale

Adventskalender versüßen jedes Jahr die Vorfreude auf das Fest. Heute ist der Kalender nicht mehr nur mit Schokolade gefüllt, sondern mit elektronischem Zubehör, Spirituosen, Textilien, Schmuck, Kosmetikprodukten bis hin zu Lebensmitteln wie Gewürzen und Müsli. Um die Kalender pünktlich in den Handel zu bringen ist sowohl ein hoher Verpackungs- und Logistikaufwand als auch eine langjährige Expertise im Bereich Verpackungsentwicklung von Nöten. Daher unterstützen wir unsere Kunden in diesem Prozess.

Bereits bei der Verpackungsentwicklung ist zu beachten, dass jedes der 24 Produkte eine andere Form und Größe besitzt. Gemäß der Kundenvorgaben und unter Berücksichtigung der Produkteigenschaften werden mithilfe von CAD Programmen dreidimensionale Modelle erstellt. Anhand dieser Daten entsteht dann ein Prototyp, der von Packservice auf seine Qualitätsmerkmale getestet wird. Die verwendeten Kartonagen und die Art der Verarbeitung spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Wie gut lassen sich die einzelnen Teile falten und ineinanderstecken? Sind zusätzliche Klebearbeiten von Nöten? Wie gut lassen sich die Kalender befüllen? Wie gut lassen sich die einzelnen Türchen öffnen? Wie wird der Kalender für den Versand verpackt? Das sind einige der vielen Fragen, die im Vorfeld beantwortet werden müssen.

Nach ausreichender Prüfung dieser Weißmuster übernimmt Packservice auf Wunsch die weitere Prozesssteuerung: Den Packmitteleinkauf sowie die Lagerung, Konfektionierung und Verpackung der Kalender. Lagerhaltung und Transport werden durch das Campus –Konzept effizient organisiert. Direkt im Warehouse des Spediteurs oder beim Markenartikelhersteller werden die Verpackungstätigkeiten durchgeführt. So kann der fristgerechte Aktionsstart in den Märkten garantiert werden.

mehr erfahren >> zurück >>
Druck

31
OCT

Packservice Mitarbeiter vor der Kamera

Wir bei Packservice wissen, "Unsere Mitarbeiter sind so vielfältig wir unser Portfolio" - schließlich arbeiten über 1400 Mitarbeiter aus 30 Nationen bei uns. Um dieser Vielfalt ein Gesicht zu geben, haben wir neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Deutschland und Österreich im Rahmen eines Projektes professionell abgelichtet. Die tollen Ergebnisse der Kampagne können Sie ab Anfang 2018 auf unserer neuen Karriereseite bewundern.

Schon heute beklagen vor allem mittelständische Unternehmen, dass sie Schwierigkeiten haben, bestehende Vakanzen adäquat und vor allem kurzfristig zu besetzen. Ein relativ neues Thema ist der gezielte Aufbau einer Arbeitgebermarke, das in jüngster Zeit viel diskutierte Konzept des Employer Brandings. Im Rahmen des gleichnamigen Projektteams, das sich im Jahr 2017 um das Thema Arbeitgeberattraktivität kümmerte, fanden unter dem Motto „Unsere Mitarbeiter, so vielfältig wie unser Portfolio" im September und Oktober Fotoshootings mit Packservice Mitarbeitern statt. Die Kampagne zeigt neun unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl in ihrem gewohnten Arbeitsumfeld, als auch bei ihrer persönlichen Freizeitaktivität. Anfang 2018 wird die komplette Kampagne auf unserer neuen Karriereseite zu sehen sein.

 

mehr erfahren >> zurück >>
Packservice_Creme21

12
SEP

Starke Marke bei Packservice

Mit Creme 21 konnten wir im vergangenen Jahr einen weiteren Markenkunden davon überzeugen, dass seine Produkte bei uns in den besten Händen sind. Hinter Creme 21 steht eine Frau ¬- Antje Willems-Stickel. Die Geschäftsführerin arbeitet mit einem jungen Team in Bad Homburg an einer Marke, die sich bewusst von denen der Großkonzerne unterscheidet. Wir sprachen mit ihr über Marken, Marketing – und natürlich über das Thema Verpackung.

Unser Exklusivinterview mit Antje Willems-Stickel (AWS)

Marke – das ist ein Begriff, den wir oft verwenden, von dem wir aber nur selten eine klare Vorstellung haben. Was macht für Sie eine Marke aus?

AWS: Vollkommen richtig, es gibt unzählige Begriffsdefinition, Abgrenzungen und Einordnungen zum Thema Marke. Sicher alle treffend und richtig. Ich reduziere es etwas: Für mich ist das Wichtigste - ganz ähnlich wie bei einem Menschen – die Persönlichkeit. Sie umfasst für mich den Charakter, die Ausstrahlung und die Seele. Kein Geheimnis, Creme 21 gehört nicht zu den ganz großen Marken, sie hat aber eine außerordentlich starke Persönlichkeit und einen ganz besonderen Charakter. Das verbunden mit einer tollen Ausstrahlung und einem reinen Markenkern lässt sie nicht nur auf der Haut, sondern auch unter der Haut wirken. Sie bietet nicht nur Qualität, sondern ist eine Marke mit Ecken und Kanten und findet ihre Freunde ganz besonders bei Menschen die nach Charisma und Individualität streben.

Was hat sie dazu bewogen im Jahr 2003 die Markenrechte an Creme 21 von der Henkel KGaA zu kaufen?

AWS: Zunächst war da schon länger der Traum, selbst eine Marke unter die Fittiche zu nehmen und aufzubauen. Dann begegnete mir Creme 21, die Marke meiner Jugendzeit, überraschend wieder. Da war schnell klar, die sollte es sein. Sie hat bei mir sofort so viele Assoziationen und Erinnerungen hervorgerufen und mich direkt emotional erfasst. Das alles schafft nur eine echte Marken-Persönlichkeit. Nur an einen besonderen Charakter erinnert man sich noch lange danach. Nur eine starke Ausstrahlung spricht emotional so an und bindet.

Creme 21 war für viele Jahre aus dem deutschen Handel verschwunden. Mit welcher Strategie sind Sie 2003 an den Markt gegangen?

AWS: Mir war es besonders wichtig, die Authentizität von Creme 21 zu bewahren. Nachdem Henkel sie vom Markt genommen hatte und sie lange Jahre im Dornröschenschlaf versunken war, galt es im ersten Schritt sie wach zu küssen und behutsam in die Ist-Zeit zu bringen. Anknüpfend an alten Werten - Form- und Farbgebung sowie Typografie betreffend - sollte sich die bekannte Markenpersönlichkeit - überarbeitet und modernisiert natürlich - wieder entfalten dürfen. Erst in weiteren Schritten erfolgte dann der kontinuierliche Auf- und Ausbau. Wenn Sie so wollen ein stetiger Prozess vieler kleiner Schritte……

Die Produkt-Präsentation rückt als Marketing-Medium immer mehr in den Focus. Welchen Beitrag leistet Packservice als Co-Packer zum optimalen Auftritt am POS?

AWS: Packservice gehört zu den Dienstleistern, die nicht nur die Aufgabenstellung schnell und umfassend verstehen, sondern auch ein besonderes Verständnis für Marken und deren Persönlichkeit mitbringen. Sie denken sich feinfühlig nicht nur in Markenwelten, sondern auch Machbarkeiten hinein und erarbeiten gleichermaßen kreative wie auch pragmatische Lösungen. Zudem arbeitet nicht nur das Führungsteam, sondern auch die Mannschaft dahinter - genau wie wir - mit Enthusiasmus und Herzblut an der perfekten Umsetzung.

mehr erfahren >> zurück >>
Packservice_Kundenaudit

30
AUG

Bestnoten beim Kundenaudit in Österreich

Ein verantwortungsbewusstes Qualitätsmanagement ist fester Bestandteil und wichtiger Baustein innerhalb der Packservice Gruppe. Nur wenn unsere Produktionsprozesse effizient und fehlerfrei ablaufen, können wir pünktlich liefern und die Erwartungen unserer Kunden erfüllen und sogar übertreffen. Beim Kundenaudit am österreichischen Standort in Wels konnten wir jüngst Bestnoten erzielen.

Ein verantwortungsbewusstes Qualitätsmanagement ist fester Bestandteil und wichtiger Baustein innerhalb der Packservice Gruppe. Nur wenn unsere Produktionsprozesse effizient und fehlerfrei ablaufen, können wir pünktlich liefern und die Erwartungen unserer Kunden erfüllen und sogar übertreffen. Beim Kundenaudit am österreichischen Standort in Wels konnten wir jüngst Bestnoten erzielen. Die lückenlosen Aufzeichnungen sowie die Transparenz in allen Prozessen wurden besonders gelobt. Im vergangenen Jahr wurde das bereits bestehende Qualitätsmanagementsystem  noch stärker an den Vorgaben der ISO 9001 ausgerichtet ohne dabei die notwendige Flexibilität  zu beschneiden.

Um die reibungslose Funktionsweise des Qualitätsmanagementsystems jederzeit sicherzustellen, gibt es neben der zentralen Funktion eines Qualitätsmanagers  für alle Standorte dezentrale Qualitätsbeauftragte. Diese Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen dienen als Bindeglied zum Qualitätsmanager der Packservice-Gruppe, um schnell vor Ort agieren zu können. Zudem verfügt Packservice verfügt über detaillierte  Arbeitsanweisungen, die in einem digitalen Prozesshandbuch abgebildet sind. Neben den übergeordneten Standardprozessen stehen zudem gruppenweit individuelle Informationen für die Mitarbeiter in der Operative zur Verfügung. Damit ergeben sich weitere Chancen zur Prozessoptimierung bzw. Best Practices für alle Standorte.

mehr erfahren >> zurück >>